Kleinanzeigenteil in der Lokalzeitung, Kugelschreiber und Telefon waren früher. Der wichtigste Helfer für Wohnungssuchende ist heute das Internet. Immobilien-Portale bieten rund um die Uhr neue Wohnungsangebote.

Der wichtigste Helfer für Wohnungssuchende ist heute das Internet

Dank Filterfunktionen lässt sich das riesige Angebot zudem in Sekundenschnelle auf die wirklich relevanten Angebote reduzieren.

Häufig gilt bei der Wohnungssuche «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Besonders beliebte Inserate sind manchmal nur wenige Stunden aufgeschaltet und verschwinden dann wieder.

Dank praktischer E-Mail-Benachrichtigungen werden Mietinteressenten jedoch sofort über die neusten Objekte informiert und können so umgehend reagieren.

Gerade in Städten wie Zürich, Bern oder Genf ist die Konkurrenz häufig gross. Um die Chancen auf eine Wohnung zu erhöhen hilft es, eine möglichst umfangreiche Bewerbung mit allen wichtigen Daten und einem informativen Bewerbungsschreiben einzureichen, in dem der Vermieter etwas über einen erfährt.

Teure Farbausdrucke, Bewerbungsmappen und Portokosten sind dafür allerdings nicht mehr nötig. Viele Immobilien-Portale bieten heute die Möglichkeit, Bewerbungsbriefe und die wichtigsten Personalien im Profil zu hinterlegen und bei Bedarf mit einem Klick zu versenden.

Wer sich zudem die passende Wohnungs-App aufs Smartphone lädt, kann dank GPS-Funktion einen ruhigen Spaziergang durchs bevorzugte Wohnquartier machen und erfährt sofort, welche Immobilien im Umkreis des aktuellen Standorts verfügbar sind. Wohnungssuche war nie einfacher.