Während der warmen Jahreszeit zählt der eigene Garten zu den besonderen Annehmlichkeiten: Nirgendwo sonst findet man Ruhe und Entspannung in einer Umgebung, die man nach den individuellen Wünschen gestalten kann. Das Grün kann dabei viel mehr sein als eine gewöhnliche Rasenfläche. Wird ein Garten richtig geplant, kann er alle Sinne anregen. Dabei spielt die Bepflanzung ebenso eine Rolle wie die Verwendung unterschiedlicher Materialien. Der Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Wenn dann noch ein Gartenpool realisiert wird, kommt zu Hause echte Urlaubsstimmung auf. Ein Naturpool oder Schwimmteich wertet den Garten auf. Im Gegensatz zum Swimmingpool wird das Wasser auf natürliche Weise durch Wasserpflanzen, Mikroorganismen und Substrate, die Nährstoffe speichern, gereinigt. Mit der geeigneten Bepflanzung lassen sich Schwimmteiche ideal in ein natürlich gestaltetes Gartenkonzept integrieren. Empfehlenswert ist, wenn man den Schwimmteich an einer windgeschützten Lage plant. In der Mittagshitze sollte er wenn möglich im Halbschatten liegen. Man muss aber auch an Bäume und Sträucher denken, die sich in unmittelbarer Nähe des Teichs befinden: Wird nämlich ständig Laub aufs Wasser geweht, kann nicht nur die Wasserqualität beeinträchtigt, sondern auch die Algenbildung begünstigt werden.

Sinnlicher Genuss

Die Verwendung von Wasser im Garten zeichnet sich durch eine grosse Vielfalt aus, sei es als sprudelnder Bachlauf, als Brunnen, Swimmingpool oder eben Naturteich. Wer es besonders verspielt mag, kann auch Wasserspiele installieren. Wie auch immer: Der Einsatz von Wasser im eigenen Garten ist in den ganz unterschiedlichsten Formen möglich. Fliessend oder stehend bereichert Wasser den Garten und sorgt für entspannende Momente. Dabei gilt es die unterschiedlichen Vorlieben und Bedürfnisse zu berücksichtigen: Geht es in erster Linie um die repräsentative Gestaltung oder den sinnlichen Genuss? Will man sich im eigenen Garten sportlich betätigen? Je nachdem gibt es unterschiedliche Konzepte. Eine naturnahe Gestaltung von Teichen lädt dazu ein, Pflanzen und Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen zu beobachten. Wer Freude am geschmackvollen Design hat, entscheidet sich wahrscheinlich eher für Edelstahl-Wasserrinnen oder einen Whirlpool. Wer sich in erster Linie fit halten will, lässt sich einen Swimmingpool bauen. Wem das ästhetische Empfinden wichtig ist, der bevorzugt eine klare Formensprache.

Grosse Vielfalt

Die Einsatzmöglichkeiten von Wasser im Garten sind so vielfältig wie die Vorlieben der Gartenbesitzer. Und es muss ja nicht immer gleich ein Schwimmteich sein. Ein Wasserspiel auf der Terrasse oder eine fest installierte Gartendusche können ebenso zur Erlebniswelt im Garten beitragen. Wer sich über seine Wünsche im Unklaren ist, zieht am besten einen Gartenfachmann bei. Spezialisten können den Besitzer beraten und begleiten – von der Planung bis zur Umsetzung. Gartenfachleute wissen auch über die neusten technischen Entwicklungen Bescheid. Ihre Kenntnisse in der Prozesssteuerung von künstlichen Gewässern erleichtern den Unterhalt und die Pflege der Anlagen. Damit lassen sich Geld und Kosten sparen. Ob Natur- oder Schwimmteich, Biotop oder Swimmingpool mit naturnaher Wassertechnik, ob Wasserspiele, Bachläufe oder ein Wasserfall: Die Wasser-Architektur bietet heute eine grosse Vielfalt an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und bringt Leben in jeden Garten.