Vintage-Möbel gelten heute als besonders angesagt. Vor etwa acht Jahren begann die vermehrte Nachfrage nach alten Klassikern. Erst war dies ein Trend für Insider, heute ist eine richtige Szene daraus entstanden. Sogar Möbelhäuser und Grossverteiler sind mit Nachbauten von alten Klassikern auf die Vintage-Welle aufgesprungen.

Der Trend

«Gefragt sind primär Stücke, welche eine gewisse Geschichte, eine besondere Zeit oder ein Lebensgefühl repräsentieren. Jedes Jahrzehnt hat demnach seine Klassiker, ob sie nun aus den 1920er- oder 1950er-Jahren stammen,» erklärt Samuel Eberli, Architekt und Spezialist für Vintage-Möbel. «Die Nachfrage nach Vintage-Möbeln hat aber auch durchaus etwas mit dem Bewusstsein von Nachhaltigkeit und Erhalt von Ressourcen zu tun,» bestätigt Joan Billing, Trendforscherin und Vintage-Liebhaberin. Liebhaber von Vintage-Möbeln unterteilen sich in den klassische Sammler, die ein Stück möglichst originalgetreu und nicht restauriert belassen und praktische Nutzer, das Möbel soweit auffrischen, dass es seinem Zweck dienen kann.