Sara, du bist derzeit die populärste Do-it-yourself-Lady der Schweiz. Was in deinen eigenen vier Wänden ist alles selbstgemacht?
Ich habe fast alles zuhause selbst zusammengebaut, womit ich nicht nur Bauanleitungs-Möbel meine. Da meine Wohnung relativ neu ist, konnte ich mich erst kürzlich handwerklich austoben. Auf meinen selbstgemachten Wandspiegel bin ich besonders stolz. Er besteht aus einem alten Bilderrahmen, den ich abgeschliffen und danach schwarz angemalt und mit Gold verziert habe. Mit dem eingesetzten Spiegel ist er ein echter Hingucker und erst noch ein Unikat!

Welche Reparatur- und Sanierungsarbeiten könnte man deiner Meinung nach zu Hause selber erledigen?
Erwischt! Die Handwerker sind gerade bei mir (lacht). Prinzipiell bin ich aber überzeugt, dass man mit etwas Eigeninitiative und durch Ausprobieren vieles selbst erledigen könnte. Gerade den Schlauch der Duschbrause auswechseln, Armaturen montieren oder Wände streichen sind Arbeiten, die nicht viel abverlangen. Nur fehlt uns oft die Zeit und Erfahrung. Die Werkzeuge wären ja in den Handwerkgeschäften alle vorhanden.

Wie schwierig ist es, Möbel zu restaurieren?
Für eine meiner Sendungen habe ich ein Sofa zusammen mit Profis restauriert. Das war kein Zuckerschlecken und definitiv keine empfehlenswerte Do-it-yourself-Übung. Hier sind Fachmänner gefragt. Aber wie gesagt, Bilderrahmen oder alte Möbel aus Holz kann man durch ein paar wenige Handgriffe und mit etwas Lack und Farbe ohne Weiteres selber auf Hochglanz bringen!

Dein persönlicher Wohntrend-Tipp für 2012?
Ich halte nicht viel von Wohntrends, da die Raumgestaltung auch immer eine Geschmacksangelegenheit ist. Hauptsache ist, dass man sich im eigenen Daheim wohlfühlt. Und wer gar kein Einrichtungstalent besitzt (lacht), dem empfehle ich, die Möbel schlicht in Schwarz und Weiss zu halten und mit saisonalen Accessoires zu arbeiten, die sich gut auswechseln lassen. Im Winter können dies Tannenzweige, Kerzen oder winterlich dekorierte Teller sein, im Sommer farbenfrohes Geschirr und Besteck sowie Blumen und bunte Vasen. Auch mit farbigen Tischtüchern, Kissen und Bildern kann man gut Akzente setzen.