Woher stammt Ihre Leidenschaft fürs Wohnen und Einrichten?

Das liegt bei mir schon fast in den Genen. Ich habe bereits als kleines Mädchen meine Mutter begleitet, wenn sie Antiquitätenmessen und Brockenhäuser besucht hat. Kunst, Möbel und Dekoration hatten bei uns einen hohen Stellenwert.

Was ist Ihnen wichtig beim Einrichten?

Die Leidenschaft fürs Einrichten liegt mir in den Genen.

Bei mir hat alles eine Geschichte – sei dies ein Kronleuchter aus einer Brocante, Bilderrahmen aus verschiedenen Ländern, spezielle Spiegel oder Bilder von meinem Vater, einem passionierten Maler. Ich stöbere gerne in Brockenhäusern, Antiquitätenläden und Einrichtungsgeschäften. Die Kombination aus modern und antik gefällt mir. Ich versuche, Wärme in mein Haus zu bringen. Mein Motto: Es muss nicht teuer sein, aber es muss eine Seele haben.

Sie denken bei Ihrer Einrichtung in Szenen …

So ist es. Da dringt die Schauspielerin in mir durch. Lacht. Ich schaffe mir in jedem Raum Inseln und sehe verschiedene Szenen und Inszenierungen vor mir. Dabei liebe ich es, zu arrangieren und dekorieren. Diese Freude am Schönen zieht sich bei mir durch alles hindurch – sei dies in der Mode oder bei einem schön zubereiteten Essen.

Welchen Wunsch haben Sie noch für Ihre Einrichtung?

Einrichtungstechnisch bin ich wunschlos glücklich. Ein Schwimmjacuzzi im Garten wäre aber cool!