Bislang waren Hausbesitzer bei der Gestaltung ihrer Terrasse etwas eingeschränkt. Inwiefern ändert sich dies durch die neuartige
Terrassenkeramik?
Das Zauberwort ist Harmonie. Endlich besteht die Möglichkeit, die in den Innenräumen verlegten Feinsteinzeugplatten auch im
Aussenbereich einzusetzen, ein flies­sender Übergang wird geschaffen. Mit einer grossen Auswahl an Farben, Oberflächen und Formaten bis 60 mal 120 Zentimetern in einer Stärke von 20 Millimetern entstehen heute ungeahnte Möglichkeiten für die Terrassen-, Balkon- und Gartengestaltung.  Die Wohn- und Lebensqualität wird dadurch «optisch» gesteigert.

Welche Vorteile bringen diese Keramikfliesen konkret mit sich?
Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Terrassenplatten beispielsweise aus Holz oder Zement sind auffallend. Feinsteinzeugplatten sind frostsicher. Ein wesentlicher Pluspunkt ist die einfache Oberflächenreinigung, da die Platten keine Schmutzeindringung durch Fett, Öl oder Pflanzenrückstände ermöglichen. Dank den hervorragenden technischen Eigenschaften wie einer sehr hohen Festigkeit (Schutz vor Oberflächenverletzungen durch Hochdruckreiniger), Rutschsicherheit und Farbbeständigkeit ist eine lange Lebensdauer garantiert.

Gibt es auch die Möglichkeit, eine bereits vorhandene Terrasse mit der neuen Keramik umzugestalten?
Selbstverständlich! Natürlich ist die Terrassengestaltung bei einem Neubau einfacher, da schon bei der Grundplanung eine Abstimmung der Materialien oder der Einsatz eines optimalen Drainagesystems für jede Verlegesituation bei Verlegung in losen Splitt, in Splittbeton oder auf Stelzenlager angeboten werden kann. Bei der Terrassensanierung wird individuell auf die vorhandenen Gegebenheiten geplant, da aufgrund des bestehenden Terrassenaufbaus verschiedene Verlegetechniken und Materialien in Betracht gezogen werden müssen. Bei einer Terrassensanierung oder optischen Anpassung an den Innenraum wird zuerst eine Besichtigung vor Ort empfohlen, um eine optimale Beratung zu
gewährleisten.