Wie und wo kann ich im ­Haushalt effizient und sinnvoll Energie sparen?
Evelyn Rubli-Stoll: Einerseits sollte beim Kauf neuer Haushalt- und Elektronikgeräte auf die Energieeffizienz geachtet werden. Andererseits kann jeder einzelne Benutzer durch sein Verhalten Strom sparen, indem er zum Beispiel die Geräte ausschaltet, wenn er sie nicht braucht. Die Unterhaltungselektronik kann an eine Steckerleiste mit Kippschalter angeschlossen werden. So sind mit dem Ausschalten der Leiste alle Geräte gleichzeitig vom Strom getrennt.

Welche Tipps können Sie interessierten Hausbesitzern geben?
Bei bestehenden Liegenschaften liegt das Potenzial in der energetischen Modernisierung der Gebäudehülle und im Einsatz von klimafreundlichen Heizsystemen, zum Beispiel eine thermische Solaranlage für die Warmwasser-Aufbereitung oder der Ersatz der Ölheizung durch eine Erdwärmepumpe. Bei Neubauten ist es wichtig, dass man bereits bei der Erstellung darauf achtet, wenig umweltbelastend zu bauen, also nachhaltige Produkte einsetzt und das Gebäude eine kompakte, hoch dämmende Hülle hat.

Was raten Sie Wohnungsmietern?
Auch Mieter haben einige Möglichkeiten, beim Wohnen durch ihr Verhalten Strom zu sparen. Auch für sie gilt, dass sie beim Ersatz von Haushalts- und Elektronikgeräten sowie der Beleuchtung auf Energieeffizienz achten sollten. Unter topten.ch sind die empfohlenen Geräte und Leuchtmittel aufgelistet.

Was muss ich beim Heizen, ­Lüften und beim Wasser- und Elektrizitätsverbrauch beachten?
Mit jedem reduzierten Grad Raumtemperatur können sechs Prozent Energiekosten eingespart werden. Beim Lüften gilt, mehrmals täglich lüften anstelle von lange geöffneten Kippfenstern. Eine energetische Dämmung der Gebäudehülle senkt den Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent. Ich empfehle, bereits bei der Planung einen Energieberater beizuziehen. Duschen verbraucht dreimal weniger Wasser als Baden. Noch mehr gespart werden kann, wenn während des Einseifens und auch beim Zähneputzen das Wasser abgedreht wird. Ein guter Geschirrspüler in einem Haushalt mit mehr als drei Personen reduziert gegenüber dem Handabwasch den Wasserverbrauch. Bei vielen Geräten kann wesentlich Energie eingespart werden, wenn sie nach Gebrauch vollständig ausgeschaltet werden.