Die Küche wird nach neuesten Trends wieder zum Mittelpunkt des Wohnens. Offene Küchen sind heute in die Living-Area integriert und machen das Kochen zum Erlebnis mit der Familie oder Gästen. Da stellt sich aber rasch die Frage nach den Emissionen, denn wer will denn noch nach Stunden den Duft der angedünsteten Zwiebeln im Wohnzimmer haben.

Muldenlüftung verdrängt Abzugshauben

Lange Zeit dominierten immer grösser werdende Abzugshauben die Küche. Diese können zwar direkt über dem Kochfeld den Dampf und die Gerüche effizient abziehen und neutralisieren. Sie bilden aber im Küchenbau eine unüberwindbare Barriere und sind auch nicht wirklich schön, ist die Küche in den Wohnbereich integriert. Insbesondere in Küchen mit Kochinseln ist die Abzugshaube oftmals ein störendes Element in der Raumgestaltung. Innovative kleine Gerätemanufakturen haben dafür eine raffinierte Lösung entwickelt. Ein Vollflächen-Induktionskochfeld mit integrierter Muldenlüftung und Plasma-Luftreinigungstechnik. Die Muldenlüftung lässt die herkömmlichen Dampfabzugshauben verschwinden und bringt dieselbe, ja sogar die noch effizientere Leistung.
Die Absaugtechnik und das Filtersystem werden unter der Kochebene verbaut und sind daher auch nicht sichtbar. Durch Multifunktionsfilter entsteht ein hoher Grad an Fett- und Kondensabscheidung. Über 90 Prozent der Dämpfe und Gerüche werden auf diese Weise eliminiert. So herrscht immer ein frisches Klima in Küche und Wohnraum.