Für Cheminéebauer steht ausser Zweifel, dass gerade Unternehmen aus ihrer Branche eine wesentliche ökologische Verantwortung für die Zukunft tragen. Und dieser Verantwortung stellt man sich. Durch Nachdenken – und konkretes Handeln. Mit dem Ziel, für jeden Wohnraum noch kompaktere und energieeffizientere Anlagen anbieten zu können. An diesen Anlagen arbeitet man bereits. Doch zugleich gilt es, die Absorption von Feinstaub und Kohlenmonoxyd weiter zu verringern. Um hier den maximalen Erfolg zu erzielen, investiert man Geld, Zeit und vor allem Know-how in innovative Forschungsprojekte. Im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit geht es überdies darum, dass Wärme gespeichert und je nach Bedarf wieder abgegeben werden kann. Oder dass sich die Wärme effizient mit dem Medium Wasser in die Zentralheizung integrieren lässt. Bei den aktuellen Minergie-Häusern liegt das Ziel darin, dass der Wärmebedarf immer geringer – und selbst bei grösseren Cheminées über Wärmetauscher mit maximaler Effizienz genutzt wird. Beim Thema «Minergie» gilt generell, dass Holzfeuerungsanlagen zukünftig ein zuverlässiges Minergie-Modulzertifikat aufweisen sollten. Denn nur Kleinholzfeuerungen, die wirklich effizient und sauber arbeiten, werden im Sinne von Ökologie und Nachhaltigkeit eine Zukunft haben. Neben den ökologischen Aspekten zählt zu den heutigen Trends im Cheminéebau, dass Kunden durch ein breit gefächertes Design-Angebot und das Zusammenspiel von Formen und Materialien alle Möglichkeiten haben, um einen Wohnraum in ein behagliches Zuhause zu verwandeln. Ein aktueller Trend führt dabei zu grossen Scheiben. Ob dies frontoffene oder vorstehende Geräte mit der dreiseitigen Ansicht auf das Feuer sind, hängt von den Platzverhältnissen und dem Designanspruch ab. Für die Gestaltung stehen Putz, Edelstahl, Keramik aber auch Stein als edle Materialien zur Verfügung. Raffinierte Technik, hochwertige Verarbeitung und eine sehr saubere Verbrennung garantieren dabei einen einzigartigen Feuergenuss – mit vielfältigen Perspektiven für die Gestaltung des Wohnraums.