Tür- und Bewegungssensoren, die über Apps signalisieren, dass nicht etwa ein Einbrecher eingedrungen ist, sondern die Kinder von der Schule nach Hause gekommen sind; der Nachwuchs, der daheim selbständig anhand Lern-Apps auf dem Tablet büffelt, während im Smart-Ofen das Abendessen ferngesteuert gart: Das ist keine Zukunftsmusik, sondern ein Beispiel der vielen Apps, die unseren Alltag erleichtern sollen. Die erstere nennt sich Smart Living und basiert auf einer modernen zentralisierten Gebäudesteuerung, die technische Geräte im Haushalt vernetzt und miteinander kommunizieren lässt. Die Zentralisierung und Vereinfachung der kompletten Haustechnik schafft dabei nicht nur Sicherheit und Wohnkomfort, sondern auch viele Energiesparmöglichkeiten im elektronischen Heim.

Vernetztes Wohnen

Die Smart-Living-Technik ermöglicht es, von überall her zuhause zum Rechten zu schauen. Hausgeräte, Alarmanlagen, Heizsysteme, Beleuchtung und Unterhaltungselektronik wie TV-Geräte und Soundsysteme etc. lassen sich zudem in den eigenen vier Wänden miteinander verbinden und einfach bedienen. Herzstück des intelligenten Daheims ist die Steuerzentrale, mit der man die Übersicht über alle integrierten Geräte behält. Mit einem Multiroomsystem und mittels Wandbedieneinheit oder Fernbedienung (zum Beispiel iPod oder iPad) kann man Video und Audio von allen vorhandenen Quellen in jeden beliebigen Raum des Hauses verteilen und bequem abspielen.  

Vorteil Energiesparen

Experten rechnen, dass intelligentes Wohnen in den nächsten Jahren bei vielen Neubauten zur Standardausstattung gehören wird, nicht zuletzt auch wegen den Energiesparmöglichkeiten. Smart Living steht nebst Wohnkomfort und Sicherheit auch für Smart Buildings, also energieautarke Gebäude, die mit Smart Meters (intelligente Zähler) energieeffizient und kostensparend funktionieren. Die Anlagen sorgen beispielsweise dafür, dass die Heizung nicht unnötig läuft oder zu heiss eingestellt ist. Zudem sind sie im Stande, die günstigste Tageszeit beim Stromanbieter zu ermitteln, um dann die Waschmaschine oder den Geschirrspüler zum besten Tarif zu starten.