Aus Zürich soll ein digitaler Hub werden. Was heisst das ?

Ein digitaler Hub ist ein Cluster von Unternehmen, die sich durch Innovation, technische Entwicklung und Kreativität auszeichnen.

Er stellt einen Nährboden für Unternehmertum, Wachstum und Disruption dar. Zürich befindet sich heute noch in der Entwicklungsphase.

Die Fähigkeit einer Gesellschaft, sich schneller als andere an solche Veränderungen anzupassen, ist entscheidend für ihren Erfolg im globalen Wettbewerb

Wir beobachten den Zuzug von internationalen Tech-Giganten wie Google, Oracle oder IBM, die sich einen Platz in Zürich sichern, da sie die Vorteile des Standortes schon früh erkannt haben.

Nun gilt es, den Standort so zu gestalten, dass er für andere Unternehmen, international und national, unschlagbare Konditionen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bietet und Innovation durch Austausch und Zusammenarbeit fördert.

Weshalb eignet sich Zürich besonders dafür?

Geografisch liegt Zürich zentral in Europa und ist gut erreichbar. Zürich ist eine der coolsten Städte der Welt. Wir haben die besten Hochschulen sowie Weltkonzerne und hochkompetitive KMU. Es wird in neue Bereiche investiert wie Life Sciences und digitale Währungen.

Die Leute sind offen und neugierig, sie wollen etwas riskieren und verändern, sie merken, dass die Digitalisierung primär eine riesige Chance ist.

Welche Entwicklungen und Projekte gibt es derzeit in und um Zürich?

Es gibt eine Reihe von wichtigen Projekten wie der Switzerland Innovation Park auf dem Flugplatz Dübendorf, der diese Aufbruch-Stimmung zeigt. Das liegt auch daran, dass sich zwischen Zug und Zürich das international stark beachtete Crypto Valley etabliert.

Ausserdem ist es ein gutes Zeichen, dass Google in Zürich ein zweites Forschungszentrum errichtet. Und Big News sind, dass die ETH Zürich die achtbeste Hochschule der Welt ist.

Welche Rolle spielt das Internet of Things?

IoT ist absolut entscheidend für die Zukunft. Das Tempo ist jetzt schon frappant. Die Herausforderung: Wir müssen uns als Individuum und als Gesellschaft an das Tempo der technologischen Entwicklungen anpassen.

Die Fähigkeit einer Gesellschaft, sich schneller als andere an solche Veränderungen anzupassen, ist entscheidend für ihren Erfolg im globalen Wettbewerb.

Wieso wählen grosse Events wie das WORLDWEBFORUM Zürich als Veranstaltungsort?

Zürich hat die besten Voraussetzungen, zu einem führenden digitalen Hotspot der Zukunft zu werden. Allerdings muss es uns noch besser gelingen, die Wissenschaft, Unternehmen, Technologien und Visionäre zu einem fruchtbaren Austausch zu führen, aus dem neue Konzepte, Produkte, Dienstleistungen und Firmen entstehen.

Das WORLDWEBFORUM ist die ideale Plattform dazu. Anfangs wurden wir als digitale Phantasten belächelt, heute sind wir die wichtigste Veranstaltung der Schweiz mit einem Top-Netzwerk ins Silicon Valley.

Was hält die Zukunft für den IT-Standort Zürich bereit?

Zürich wird sich noch stärker mit den digitalen Hotspots dieser Welt vernetzen müssen. Die Märkte, die Ideen, das Kapital, das Wissen und die Firmen sind global ausgerichtet und bilden eine globale Gesellschaft. Auch wenn man heute lokal agiert, muss man global denken. Wir müssen miteinander und voneinander lernen.