Die digitale Transformation eröffne grosse Chancen, sagt Patrick Warnking, Vorstandsmitglied digitalswitzerland. Auch für den Standort Zürich. Wenn er seine Hausaufgaben mache.

Welche Veränderungen bringen die digitale Transformation und das Internet of Things in den nächsten zehn Jahren?

In dieser Zeit werden vier Milliarden Menschen und über 20 Milliarden Dinge zusätzlich mit dem Internet verbunden. Das bringt eine Optimierung von Verkehr, Energie, Geschäftsprozessen und Haushalt. Der Mensch wird bei vielen alltäglichen Tätigkeiten von Robotern unterstützt, welche die Effizienz und die Sicherheit erhöhen. Steuerung und Service der meisten Geräte werden über Internetprotokolle und mobile Geräte laufen.

Zürich ist gut aufgestellt. Aber es gibt auch Hausaufgaben

Die Konsumenten nutzen diese Chancen sehr schnell, wenn sie sich als Mehrwert erweisen. Die Unternehmen müssen jetzt investieren, um die Kundenerlebnisse zu verbessern. Im Mittelpunkt muss der praktische Nutzen für Konsumenten in Bereichen wie Bildung, Mobilität, Energie, Service, Lifestyle, flexible Arbeitszeitgestaltung, Transparenz, Sicherheit, Kosteneffizienz und Ähnlichem stehen.

Unternehmen werden durch die digitale Transformation einen Innovationsschub erfahren und von effizienteren Prozessen profitieren. Ausserdem haben sie die Chance, einfacher neue Kunden zu finden und ihnen mehr Service zu bieten. Deren Feedback hilft ihnen wiederum, innovativer zu sein und das Angebot zu verbessern.

Was heisst das für den Standort Zürich?

Die Schweiz führt international die Rangliste für Innovation an. Wenn das so bleiben soll, dann muss die Innovation im Bereich Digitalisierung auch Weltspitze sein. Die Ausgangslage in der Wirtschaft, die Rahmenbedingungen, die Forschung, die Entwicklung und die Lehre sind hervorragend.

Zürich ist gut aufgestellt. Aber es gibt auch Hausaufgaben: Zürich und die Schweiz stehen im globalen Wettbewerb und andere Standorte investieren massiv in den Erfolg der digitalen Transformation. Auch Zürich muss weiter investieren.

Dann bietet sich die Chance, zu einem weltweit relevanten Standort in Zukunftsthemen wie Software, Robotics, Machine Learning oder Cyber Security zu werden. Gleichzeitig gilt es, die Unternehmen in der digitalen Transformation zu unterstützen.

Wissen, Fähigkeiten und Medienkompetenz rund um das Thema sind zentrale Erfolgsfaktoren. Hier will auch die neu benannte Initiative «digitalswitzerland» mit einer neuen, nichtkommerziellen Such-Plattform für digitale Schulungen helfen.

Welche Ziele verfolgen die Initiative und die Such-Plattform?

digitalswitzerland will Unternehmen in der Schweiz dabei unterstützen, das Thema effizient zu meistern. Ein ganz wichtiger Eckpunkt ist das Know-how. Die Such-Plattform Education Digital ist somit eine wichtige Säule der Aktivitäten. Sie liefert Reichweite, Transparenz und Qualität für Fortbildung im Bereich Digital.

Hinzu kommen grosse Projekte der Initiative im Bereich Start-ups sowie Konferenzen mit internationaler Relevanz. Wir wollen mit vereinten Kräften die Säulen für ein starkes Ökosystem aufbauen.