Um etwa sieben Uhr, mitten im Pendlerverkehr, ist nahezu jeder Sitzplatz besetzt und die Züge bringen voll ausgelastet die Menschen vom Wohnort an den Arbeitsplatz. Wenige Stunden später ein ganz anderes Bild, die Züge sind je nach Strecke nahezu leer. Die Freizeit-Reisenden, die am Wochenende oder zu Randzeiten reisen, seien für die Anbieter sehr interessant, erklärt Andreas Widmer. «Wir möchten jene Züge, welche halb leer fahren, besser auslasten. Dies fördern wir unter anderem mit günstigen Freizeitangeboten.» Dabei werde sich das Angebot in Zukunft ein wenig weg von den klassischen Ausflugszielen, die für Touristen etwa ein Muss sind, hin zu etwas spezielleren, spezifischeren Angeboten hin bewegen. Die heutige Spannbreite an Freizeitmöglichkeiten scheint so gross, dass man fast den Überblick verlieren kann. Die Schweiz sei laut Widmer ein «Freizeitland».

Wandern, Skifahren, Abenteuer
Die Vielzahl an Ausflugsorten auf engem Raum führt dazu, dass die Schweizer meist Tagesausflüge bevorzugten, aber jene, die es etwas entspannter angehen wollen, könnten auch die Übernachtung direkt online buchen, so Widmer. Dabei seien es aber nicht in erster Linie Abenteuer-Ausflüge, die sich Beliebtheit erfreuen, sondern immer mehr auch wieder das Wandern. «Das Wandern hat ein frisches Image bekommen, weg von dem verstaubten Bild der roten Wandersocken», findet Widmer. Auch bei der jüngeren Zielgruppe käme Wandern wieder besser an. Umso besser, die Schweiz hat nämlich eine Unmenge an Wanderwegen, die auch noch den Entdeckergeist wecken. Die Schweiz ist zudem sehr gut erschlossen und es gibt nur wenige Orte, welche nicht bequem mit dem ÖV erreicht werden können.

Ein einziges Ticket für eine Reise
Widmer glaubt aber, dass es trotzdem noch eine Fülle an Insidertipps gebe. Wer keine kreative Idee hat, kann auch den Online-Ideenfinder ausprobieren, der nach Kategorie, Region, Wetter und Stichworten Angebote herausfiltert. Widmer betont dabei, dass es heutzutage sehr einfach sei, eine Reise zu buchen, ein Ticket von einer beliebigen ÖV-Haltestelle bis ans Ziel, und wenn gewünscht, mit einem Eintritt für das Ausflugsziel, sogenannte Kombi-Angebote. Dies sei für die Kunden sehr praktisch, sie können online von zu Hause aus ihre Reise planen und buchen.