Laut WWF Schweiz verbrauchen wir in der Schweiz heute jährlich 8,2 Milliarden Kilowattstunden Strom für die Beleuchtung. Mit effizienten Lampen und besserer Beleuchtung könnten wir unseren Stromverbrauch halbieren. Der Anfang ist getan: Die alten Glühbirnen gehören seit Herbst 2012 definitiv der Vergangenheit an. Ein guter Zeitpunkt also, um auf die energieeffizientere Lichttechnologie LED umzusteigen. LED – Licht emittierende Dioden bzw. Halbleiterkristalle, die Strom zum Leuchten bringen – gelten als Lichttechnologie der Zukunft. Ihr grosser Vorteil: Da LED-Lampen kaum Wärme produzieren, wird ein deutlich grösserer Teil der Energie in Licht umgewandelt, anstatt unnötig als Hitze zu verpuffen.

LED und Leuchtstofflampen im Praxisvergleich
Ein vom Amt für Hochbauten der Stadt Zürich in Auftrag gegebenes und geleitetes Projekt aus dem Jahr 2011 liefert den Energiespar-Beweis im Direktvergleich. Im Verwaltungszentrum Werd wurde die Beleuchtung von zwei identischen Korridoren hinsichtlich Energiesparpotential mit LED und optimierter Präsenzregelung untersucht. In einem Korridor waren Leuchtstofflampen und Präsenzmelder mit 10-Minuten-Intervall angebracht. Im anderen eine LED-Licht-Linie und Präsenzmelder mit variablen Intervallen. In beiden Korridoren herrschten dieselben Beleuchtungsstärken und Lichtverteilungen. Das Licht war mittels Bewegungsmeldern reguliert. Während die Beleuchtung und Regulierung in Korridor 1 durch die gesamte Messperiode von 4 Monaten unverändert blieb, reduzierten die Projektverantwortlichen bei der LED-Beleuchtung die Verzögerungsintervalle der Präsenzmelder in mehreren Schritten. Dank dem verschleissfreien Sofortstartverhalten der LED-Leuchten war eine Verkürzung der Verzögerungszeit im Gegensatz zu den Leuchtstofflampen problemlos möglich. Die Projektverantwortlichen rechneten die energieoptimale LED-Beleuchtung auf den Ganzjahresbetrieb hoch und kamen dabei auf eine jährliche Stromeinsparung von 15,7 kWh/m² oder CHF 2,50/m², was CHF 6.– pro Jahr und Laufmeter im Korridor entspricht.

Enormes Sparpotenzial
Da LED-Leuchten während der gesamten Nutzungszeit von 15 Jahren keine Ersatzlampen benötigen, mindern sich ausserdem die Unterhaltskosten erfahrungsgemäss etwa um den gleichen Betrag wie die Energiekosteneinsparung. Man kam zum Schluss, dass sich bei einer angenommenen Mehrinvestition von plus 40 Prozent LED-Licht im Korridor eine Amortisationszeit der LED-Beleuchtung von gut drei Jahren ergeben würde. Das Pilotprojekt konnte aufzeigen, dass die LED-Technik mit entsprechender Lichtregelung ein enormes Sparpotenzial aufweist gegenüber heute üblichen – als energieeffizient geltenden – Korridorbeleuchtungen. Jetzt sind neue Projekte gefordert, die diese sehr guten Resultate zur Verifizierung auf andere Objekte und Anwendungen übertragen.